Pragmatische Herangehensweise | Philosophie

Führen bedeutet die Bereitschaft zu pragmatischem Handeln und Entscheiden auf Basis von Vision, klarer Zielsetzung und zutreffender Bewertung der Umfeldbedingungen. Die zentrale Voraussetzung für die tatsächliche Umsetzbarkeit eines Beratungsansatzes besteht
auf Seiten des Beraters in einem Höchstmaß an Pragmatismus bei der Einschätzung der Rahmenbedingungen, innerhalb derer eine Führungskraft wirken muss. Der Erfolg unserer Beratungsleistungen beruht auf der langjährigen persönlichen Führungserfahrung unserer  Berater. Pragmatismus geht vor Dogmatismus: Konzepte, die gemessen an der Unternehmensrealität des jeweiligen Auftraggebers nicht umsetzbar erscheinen, werden verworfen. Denn Beratung kann nur dann greifbaren Nutzen stiften, wenn die praktische Verwirklichung des theoretischen Konzepts realistisch darstellbar ist. Dies gilt in besonderem Maße, wenn es um das Führen von Menschen geht.